Schrift ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

Stellenausschreibungen

 

 

Das Amt Plessa stellt zum 01. September 2018

eine/n Auszubildende/n für den Beruf der / des Verwaltungsfachangestellten ein.

 

 

Der Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte/r ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf des öffentlichen Dienstes.

Ausgebildet wird in der Fachrichtung Kommunalverwaltung.

Ausbildungsbeginn ist der 01.09.2018, die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Während der dreijährigen Ausbildungszeit durchläuft der/die Auszubildende alle Fachbereiche der Verwaltung. Die theoretische Ausbildung erfolgt im Blockunterricht an der Berufsschule in Elsterwerda. Weiterhin findet während der Praxisphase die dienstbegleitende Unterweisung vom Niederlausitzer Studieninstitut ebenfalls in Elsterwerda statt.

Einstellungsvoraussetzung ist das Abitur bzw. der Fachoberschulreifeabschluss mit

Ÿ sehr guten/ guten Leistungen in Deutsch, Mathematik und Politische Bildung

Ÿ eine gute Auffassungsgabe,

Ÿ gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen und

Ÿ PC Kenntnissen im Office Bereich - Word und Excel

 

Sie sollten sich für verwaltende Tätigkeiten, Umgang mit Menschen, Arbeit mit dem PC und Rechtsvorschriften interessieren. Erwartet werden Bewerbungen von aufgeschlossenen, vielseitig interessierten, motivierten jungen Menschen. Die Höhe der Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD).

 

Sie in einer dienstleistungsorientierten Verwaltung arbeiten möchten, dann richten Sie Ihre vollständige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopie der letzten 2 Schulzeugnisse und Praktikabeurteilungen)

bis 30. 11. 2017

 

an das Amt Plessa

Kennwort: „Bewerbung Ausbildung“

Steinweg 6

04928 Plessa

 

Alternativ haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre Bewerbung per E-Mail an zu übermitteln.

Für Fragen steht Frau Anja Heller unter der Telefon-Nr.: 03533 480612 oder Frau Gabi Thiere unter der Telefon-Nr.: 03533 480615 zur Verfügung. Wird die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht, ist ein adressierter und frankierter Rückumschlag beizufügen.

Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 

Schrey

Amtsdirektor

 

 

Öffentliche Ausschreibung für die Stelle des Geschäftsführers/der Geschäftsführerin der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH

 

Der sächsische Landkreis Görlitz und die brandenburgischen Landkreise Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße sowie die kreisfreie Stadt Cottbus beabsichtigen, den Strukturwandel in der Lausitz gemeinsam mit den Ländern Brandenburg und Sachsen zu gestalten. Ziel ist es, auf kommunaler Ebene grenzübergreifend zu agieren, um die Lausitz voranzubringen, die Region aufzuwerten und unternehmerische Perspektiven zu erarbeiten. Hierfür ist aus der Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH eine ländergrenzenübergreifende Gesellschaft hervorgegangen, die den Namen Wirtschaftsregion Lausitz GmbH trägt. Geplant ist eine enge Zusammenarbeit mit weiteren Partnern.

 

Die Wirtschaftsregion Lausitz GmbH verfolgt u.a. folgende Ziele:

 

  • die strategische Koordinierung und Begleitung des Strukturwandels durch die Entwicklung zukunftsfähiger wirtschaftlicher Perspektiven für die Lausitz

     

  • die Begleitung der Strukturentwicklung als Maßnahmenträger sowie die direkte Unterstützung konkreter Projekte

     

  • die Koordinierung der länderübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und dem Land Brandenburg sowie benachbarter Staaten zu Fragen der Struktur- und Regionalentwicklung

     

  • die Koordinierung, Steuerung und Umsetzung von Maßnahmen zum Marketing und zur Imagestärkung der Wirtschaftsregion Lausitz.

     

  • enge Zusammenarbeit mit weiteren, den Strukturwandel maßgeblich begleitenden Partnern

 

 

Gesucht wird der/die Geschäftsführer/in der o.g. Gesellschaft mit bis zu 15 Beschäftigten.

 

Aufgabenbeschreibung:

 

  • Geschäftsführung der Gesellschaft, Erfüllung der wirtschaftlichen, organisatorischen und steuerrechtlichen Belange der Gesellschaft

  • inhaltliche Untersetzung, Weiterentwicklung und Umsetzung o.g. Ziele der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH

  • eigenverantwortliche Entwicklung, Koordinierung und Umsetzung von Marketingkonzepten für die Wirtschaftsregion Lausitz

  • organisatorische, administrative und projektbezogene Tätigkeiten

  • koordinierende Tätigkeiten zwischen den Gremien der Wirtschaftsregion Lausitz

  • Akquisition von zusätzlichen finanziellen Mitteln für die Gesellschaft, schwerpunktmäßig über EU-, Bundes- und Landesprogramme

  • Vorbereitung der Sitzungen der Gremien der Wirtschaftsregion Lausitz

  • die Vernetzung mit weiteren Partnern im Strukturwandelprozess der Lausitz.

 

Anforderungsprofil:

 

  • Hochschulabschluss vorzugsweise im Bereich Betriebswirtschaft, Wirtschafts-, Raumplanungs- oder Ingenieurwissenschaften mit mehrjährigen Erfahrungen und umfangreichen Kenntnissen in den Bereichen Marketing, insbesondere Regionalmarketing und Entwicklung von Regionen

  • Berufserfahrung in leitender Position

  • kaufmännische Kompetenz, unternehmerisches Denken und Handeln

  • Integrations-, Kooperations- und Motivationsfähigkeit

  • ausgeprägtes Kommunikationstalent mit Verhandlungsgeschick

  • Organisations- und Netzwerkfähigkeiten

  • Belastbarkeit, Flexibilität und überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft

  • sehr gute Englischkenntnisse in Sprache und Schrift (verhandlungssicher). Weitere Fremdsprachenkenntnisse sind erwünscht.

  • gute EDV-Kenntnisse (Office-Programme, Internet)

  • Kenntnisse der Region mit ihren öffentlichen Gebietskörperschaften in den Landkreisen und deren Verwaltungen sowie den Landesverwaltungen Brandenburg und Sachsen

  • sicheres und ergebnisorientiertes Auftreten in der Zusammenarbeit mit politischen Vertretern sowie Ministerien auf Landes- und Bundesebene

  • ganzheitliches Denken, Kreativität, Ideenreichtum, Begeisterungsfähigkeit

  • Hauptwohnsitz in der Region wird erwartet.

     

     

Wir bieten ein zunächst für 3 Jahre befristetes Anstellungsverhältnis in Vollzeit mit der Aussicht auf Verlängerung mit einem interessanten, abwechslungsreichen, zukunftsorientierten und verantwortungsvollen Aufgabenspektrum. Die Vergütung entspricht dem Anforderungsprofil und kann verhandelt werden.

 

Die aussagefähigen Bewerbungsunterlagen sind bis zum 23.12.2017 an folgende Anschrift zu richten:

 

PERSÖNLICH – Oberbürgermeister Holger Kelch

Stadtverwaltung Cottbus

Neumarkt 5

03046 Cottbus